Schlagwort-Archiv: Soundforschung

Stellenausschreibung der Hochschule für Musik Mainz: „Klangkunst/Klangforschung“ (wissenschaftl. Mitarbeiter/-in)

Gesucht wird im Rahmen des an der Musikhochschule Mainz angesiedelten und von Prof. Peter Kiefer geleiteten Forschungsprojektes „Kulturpraxis des Klangs im Kontext von Sound Art und Sound Research“ eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/ein wissenschaftlicher Mitarbeiter (0,5-Stelle, EG 13, ab Nov./Dez. 2017 für drei Jahre – mit Option der Verlängerung):

Klangkunst / Klangforschung

Gesucht wird ein Kunst- oder Musikwissenschaftler (oder verwandte Bereiche) mit Erfahrung im interdisziplinären Bereich der Klangkunst. Das Projekt startet zum WS 2017/18 und die Stelle wird den Aufbau von Beginn an begleiten.

Promotion erwünscht.

Es erwartet Sie ein interessanter Arbeitsbereich mit eigenständiger Verantwortung und vielfältigen Aufgaben.

Zu Ihrem Aufgabenbereich gehören unter anderem

  • Aufarbeitung des Forschungsstands
  • Methodische Mitentwicklung der Forschungsvorhaben
  • Planung und Betreuung von Symposien und Kooperationsvorhaben
  • Planung und Betreuung von Klangkunstausstellungen bzw. -projekten
  • Mitarbeit bei Publikationen
  • Durchführung von Lehrprojekten

Wir erwarten

  • umfassende Kenntnisse auf dem Feld der Klangkunst: historisch, ästhetisch,
    praktisch
  • wissenschaftliche Arbeiten im Themenfeld
  • Kenntnisse von Computerprogrammen, z.B. Audio, Video, Webgestaltung und PR
  • sehr gutes Englisch und weitere Sprachkenntnisse,
  • Kommunikationsbereitschaft, Teamfähigkeit und einen offenen Geist für neue Ansätze

Weiter Links und Infos:

Bei inhaltlichen Fragen wenden sie sich an: peter.kiefer@uni-mainz.de

Bewerbungsunterlagen bis zum 21. August 2017 an:
Rektorat Hochschule für Musik Mainz,
Jakob-Welder-Weg 28, 55128 Mainz

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist bestrebt, den Anteil der Frauen im
wissenschaftlichen Bereich zu erhöhen und bittet daher Wissenschaftlerinnen sich
zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt
berücksichtigt.

Quelle: www.klangkunst.deklanginstallationbuga2011.wordpress.com

Seminar „Sound – Sounddesign – Soundscapes“ an der HafenCity-Universität Hamburg

Seminarbeschreibung

Der „Sound“ bzw. das „Sounddesign“ prägt die Gestaltung von Kino- und Fernsehfilmen heute genauso wie die Gestaltung ganzer Radio- und Fernsehprogramme. Aber auch die uns in der jeweiligen Stadt, in einem Stadtteil oder auf dem Land/in der Natur umgebende Umwelt hat ihren ganz eigenen Sound, sie besitzt „Grundgeräusche“ und „Soundmarks“ – und bildet eine ganz spezifische Klanglandschaft bzw. ein „Soundscape“.

Im Seminar wollen wir uns mit diesen klangbezogenen Phänomen beschäftigen und verstehen, wie das Hören funktioniert, was genau „Sound“ ist, was die Arbeit von „Sounddesignern“ ausmacht, wie der spezifische Klang unterschiedlicher Filme, Sendungen und Programme gestaltet ist, wie sich der charakteristische „Sound“ eines Raumes und einer Landschaft zusammensetzt und wie wir die auditive Ebene der Wahrnehmung ausbauen und reflektieren können.

Um einerseits Grundwissen über die Begriffe, Phänomene und Praktiken zu bekommen und andererseits unser Gehör für die Wahrnehmung akustischer Gestaltung zu schärfen, werden sich Sitzungen (Einführungen/Grundlagen) und Online-Phasen (Hören/Analyse/Reflexion) abwechseln. Die Prüfungsleistung bilden sieben kleine Essays mit Reflexionen/Analysen aus den Online-Phasen des Seminars.

Seminarthemen

• Hören/auditive Wahrnehmung
• Sound und Sounddesign
• Sounddesign, Programmgestaltung und Formate beim Hörfunk
• Hörfunkprogramme analysieren
• Hörstücke, Hörspiele, Radiosendungen analysieren
• Sounddesign, Programmgestaltung und Formate beim Fernsehen
• Fernsehprogramme analysieren
• Fernsehfilme analysieren
• Sounddesign beim Kinofilm
• Filmton analysieren
• Soundscapes/Klanglandschaften und Klangspaziergänge
• Soundscapes hören, analysieren, relektieren

Literaturauswahl zum Seminar

• Haas, Michael H./Frigge, Uwe/Zimmer, Gert: Radio-Management. Ein Handbuch für Radio-Journalisten. München: Ölschläger 1991.
• La Roche, Walther von/Buchholz, Axel (Hg.): Radio-Journalismus. Ein Handbuch für Ausbildung und Praxis im Hörfunk. 9., vollst. aktual. Aufl. Berlin: Econ 2009.
• Lensing, Jörg U.: Sound-Design, Sound-Montage, Soundtrack-Komposition. Über die Gestaltung von Filmton. 2. Aufl. Berlin: Schiele & Schön 2009.
• Overbeck, Peter (Hg.): Radiojournalismus. Konstanz: UVK 2009.
• Schulze, Holger (Hg.): Sound studies. Traditionen – Methoden – Desiderate. Eine Einführung. Bielefeld: transcript 2008.
• Segeberg, Harro/Schätzlein, Frank (Hg.): Sound. Zur Technologie und Ästhetik des Akustischen in den Medien. Marburg: Schüren 2005.
• Werner, Hans U./Lankau, Ralf: Media Soundscapes. 2 Bde. Siegen: Universität Siegen 2006 f.
• Werner, Hans U. (Hg.): SoundScapeDesign. KlangWelten. HörZeichen. Basel 1997.

Ausgewählte Texte und Materialien werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Seminars über das Campus-Managementsystem der HCU online zur Verfügung gestellt.

(Sommersemester 2012)

HCU – Personalseite der HafenCity-Universität Hamburg